Keine Perspektiven >keine Motivation>keine Innovation>keine Mitarbeiterbindung. Konsequenz: Kündigungen.

Merken Sie, es ist ein Teufelskreis!

Warum beeinflusst Homeoffice Innovationen negativ?

Warum wird Leadership in nächster Zeit eine ganz besondere Rolle einnehmen?

Und was hat das alles mit Mitarbeiterbindung zu tun?

Eins nach dem anderen.

Arbeiten Sie seit einem Jahr in Ihrem Keller, Arbeitszimmer, Wohnzimmer oder Abstellraum, also in Ihren privaten Räumlichkeiten für Ihre Firma? Vermissen Sie Lunch mit Ihren Kollegen, einen gemeinsamen Kaffee in der Küche oder ein Bier nach der Arbeit. Ist es nur das, oder auch das Gefühl von Gemeinschaft und der Spirit der Firma. Der Spirit, der Sie damals dazu bewegt hat, dort zu arbeiten?

Arbeit ist soviel mehr als nur ein Geldgeber. Es ist Identität - persönlicher Ausdruck, unser Beitrag zur Gesellschaft. Es gibt unterschiedliche Rollen im Leben:  Arbeits- und Privatrolle. Durch das Homeoffice werden gerade beide Rollen und beide Systeme vermischt. Man arbeitet in der Arbeitsrolle im privaten System. Das Problem dabei: Das System/Arbeitsumfeld ist Voraussetzung, um sich mit seiner Arbeitsrolle zu identifizieren. Für ein paar Tage in der Woche hat das keine Konsequenz, aber was macht es langfristig?

Die Bindung zum Unternehmen und die Loyalität nimmt ab. Eine Freundin hat es so ausgedrückt: „Ich komme mir nach einem Jahr Homeoffice vor, als würde ich ein Videogame spielen. Alles wird surreal.“  Die neuen Kollegen oder Projektmitglieder kennt niemand mehr persönlich. Ja natürlich, online schon, aber wir sind soziale Wesen und bauen verbindliche Beziehungen nur persönlich auf. Oder haben Sie mit Ihrer  Partnerin oder Partner auch nur online Kontakt? Man verliert die Bindung zum Unternehmen, wenn man nicht vor Ort ist.

Nun, was hat das mit Perspektiven, Innovation und der Kündigung zu tun? Ziele kann man nur im Team entwickeln, dazu braucht es die Gemeinschaft, den Austausch und eine Führungskraft, die neue Perspektiven aufzeigt. Zur Zeit läuft es in Unternehmen gerade so: Sie schaffen gut das Unternehmen am Laufen zu halten, aber Weiterentwicklung gibt es kaum. Weiterentwicklung schafft Perspektiven. Gibt es für den Mitarbeiter keine Perspektive, dann verlässt er frustriert das Unternehmen. Er fühlt sich sowieso nicht mehr verbunden.

Wenn wir in den nächsten Jahren an Hybridmodelle der Arbeit nachdenken, also Homeoffice in Kombination mit Büro, dann wird exzellentes Leadership von essentieller Bedeutung sein. Denn die Frage wird sein:  Wie kann man Mitarbeiter, die nur ein bis zweimal in der Woche im Unternehmen sind, in das System integrieren? Das Büro wird zur Begegnungszone.

Wir helfen Ihnen zu verstehen, wie Sie MitarbeiterInnen an Ihr Unternehmen binden, Perspektiven zu entwickeln und Führungskräfte auf dieses Leadership zu sensibilisieren. Ein Team gibt Heimat und Perspektive. 

Wir zeigen Ihnen wie es geht.

Zurück