Warum Entscheidungen aus dem Bauch manchmal falsch sind

Immer öfter hören wir, dass wir Entscheidungen aus dem Bauch treffen sollen. Auch Sie bemühen sich? Manchmal sind Sie aber unsicher: "Ist das wirklich mein Bauch?"

Wie ist das passiert? Oft scheitern wir bei einer Bauchentscheidung völlig und sind ent-täuscht. Wir sind tatsächlich einer Täuschung auf den Leim gegangen. Der Übeltäter heisst Verstand. Er ist sehr umtriebig, bringt super Argumente. Leider sind diese meist aus der Vergangenheit oder Zukunft, also nicht real und er bringt uns total von unserem Bauch weg. 

Warum ist das so schwierig ein Gefühl zuzuordnen? Der Grund ist: wir müssen völlig bei uns sein, um den Unterschied wahrnehmen zu können. Deshalb ist es so wichtig, ständig an uns zu arbeiten und zu reflektieren. So bekommen wir „Ruhe“ in unserem Geist, sehen klar und nehmen unseren Bauch als Bauch wahr. Und wie schafft man „Ruhe“? Da gibt es unterschiedliche Methoden. Eine davon ist einfach und wirkungsvoll: Atmen

Bewusstes Durchatmen 3 - 5 Mal am Tag, lässt uns ruhiger werden und bringt uns wieder uns ein Stückchen näher. Ein toller Nebeneffekt: der Blutdruck sinkt. Also atmen Sie tief durch und beginnen Sie ihren wahren und treuen Freund kennen zu lernen: Ihren Bauch - Ihre Seele.